So bringen Sie Ihren Stoffwechsel in Fahrt

on

Jetzt im Frühling erwacht die Natur aus ihrem Winterschlaf: Die Temperaturen steigen langsam, die ersten Blumen fangen an zu sprießen und die Vögel beginnen wieder fröhlich zu zwitschern. Die ideale Jahreszeit also, um auch etwas Gutes für sich zu tun. Was vielen Menschen hilft, um auf Touren zu kommen, ist das Ankurbeln des Stoffwechsels. Aber wie bringt man am besten seinen Stoffwechsel in Schwung?

Alles, was wir zu uns nehmen, wird im Körper zerkleinert und in nützliche Einheiten verpackt. Das ist – grob gesagt – was wir unter dem Stoffwechsel verstehen. Wer abnehmen oder sich einfach fitter fühlen möchte, kann an diesem Vorgang ansetzen und den Stoffwechsel dementsprechend in Gang bringen. Denn: Je aktiver der Stoffwechsel, desto besser fühlen wir uns auch.

Sport – des Stoffwechsels liebster Freund

Für die einen ist er unersetzlich, für die anderen die reinste Qual: Beim Sport scheiden sich einfach die Geister. Ihr Stoffwechsel liebt jedenfalls sportliche Betätigung, denn auf diese Weise arbeitet er schneller. Ob Sie dabei Kraft- oder Ausdauertraining bevorzugen, spielt keine Rolle – Hauptsache: Sie bewegen sich! Bei hohen Belastungen allerdings greift der Körper zunächst auf den Zuckerspeicher zurück. Wer hingegen lieber Fett verbrennen möchte, sollte in niedrigeren Belastungsbereichen trainieren. In diesem Fall bieten sich Walken und langsames Joggen an. Generell gilt aber: Fett wird bei regelmäßigem Ausdauertraining schneller verstoffwechselt. Also nichts wie aufs Rad oder ab ins Schwimmbad!

Schlaf macht schlank

Gute Nachricht an alle Langschläfer und Schlafmützen! Ruhezeiten sind für Ihren Stoffwechsel genauso wichtig wie sportliche Betätigung. Der Grund: Wer zu wenig schläft oder unter Schlafmangel leidet, läuft Gefahr seinen Stoffwechsel zu verlangsamen. Gönnen Sie sich also auch mal eine Pause von Ihrem Fitnessprogramm! Die ideale Schlafenszeit beträgt bei erwachsenen Menschen sieben bis neun Stunden.

Vitamin C aktiviert den Stoffwechsel

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt eine Tagesration von 100mg Vitamin C pro Tag: So viel Vitamin C steckt auch in 200 Gramm Orangen. Wenn Sie nur 100 Gramm rote Paprika essen, haben Sie den Empfehlungswert schon locker überschritten. Klingt machbar, oder? Mit diesen Ernährungstipps können Sie darüber hinaus auch noch Ihren Stoffwechsel anregen:

  • Snacken erlaubt: Essen Sie lieber kleine Portionen statt üppige Mahlzeiten. Gesunde Snacks wie Salate, Obst und Gemüse oder auch Nüsse (ungesalzen!) bieten sich da optimal an. Achten Sie aber auch gleichzeitig darauf, dass Sie Ihren Körper mit genügend Kalorien versorgen, denn sonst lagert Ihr Körper Fett ein – und gerade das wollen Sie ja nicht!
  • Trinken Sie ausreichend: Täglich sollten Sie zwei bis drei Liter Wasser zu sich nehmen. Alternativ können Sie auch zu Tees greifen. Wenn Sie gerne Smoothies aus frischem Obst und Gemüse trinken, schlagen Sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Denn so nehmen Sie auch Vitamin C auf! Kleiner Tipp am Rande: Trinken Sie vor dem Frühstück ein Glas Wasser mit einem Spritzer Zitronensaft. Das sättigt bereits!
  • Her mit den Ballaststoffen: Ballaststoffe kommen in großer Menge in Obst, Gemüse und Getreide vor. Diese Lebensmittel werden in der Regel gründlicher gekaut und deshalb auch mit Bedacht gegessen. Ballaststoffe füllen nicht nur den Magen, sondern sorgen auch für eine lang andauernde Sättigung. Auf diese Weise wird der Stoffwechsel angeregt; besonders wenn es sich um lösliche Ballaststoffe handelt. Diese finden Sie beispielsweise in Flohsamen. Morgens vor dem Frühstück einen Löffel davon auf nüchternen Magen und Ihr Stoffwechsel kommt schon für den ganzen Tag in Schwung!

 

omp

omp

Der offizielle Account der omp Apotheke Redaktion
omp

Letzte Artikel von omp (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.