Kopfschmerzen oder Migräne?

on

Kopfschmerzen oder Migräne? – Typgerechte Behandlung mit Schüßler Salzen

Kopfschmerz ist nicht gleich Kopfschmerz. Natürlich sollte vor einer Kopfschmerz-Behandlung auch immer die Frage stehen, woher der Schmerz kommt und wie er langfristig in den Griff zu kriegen ist. Mit Schüßler Salzen können Sie Kopfschmerzen und Migräne effektiv bekämpfen.

Viele Menschen leiden bei Wetterumschwüngen unter Druckgefühl sowie einen klopfenden Schmerz im Kopf. Sollten diese Schmerzen auftreten, kann das Schüßler Salz Nr. 3, Ferrum phosphoricum eingenommen werden. Ferrum phosphoricum sorgt im Organismus für eine verbesserte Sauerstoffaufnahme, -verteilung in Gewebe und Organe und effektivere Sauerstoffverwertung.

Um Ihre Kopfschmerzen zu lindern, die vom Nacken mit Verspannungen her aufsteigen, empfiehlt sich die Einnahme der „Heißen 7″ . Von dem Schüßler Salz Nummer 7 Magnesium phosphoricum werden zehn Tabletten in heißem Wasser aufgelöst und schluckweise getrunken, damit die Salze optimal von der Mundschleimhaut aufgenommen werden können. Es ist bei der Zubereitung der „Heißen 7“ darauf zu achten, dass zum Umrühren keine Metalllöffel verwendet werden.

Auch wenn Sie die Kopfschmerzen nicht genau einordnen können, ist das Salz Nr. 7 als allgemeine Empfehlung sinnvoll.

Migränebehandlung mit Schüßler Salzen

Bei Migräne handelt es sich um anfallsartig auftretende, periodisch wiederkehrende und meist einseitige Kopfschmerzen. Der Schmerz kann sich an verschiedenen Orten des Kopfes äußern, betrifft jedoch meistens die Stirn. Fast immer werden die Kopfschmerzen von den typischen vegetativen Symptomen wie Schwitzen, Herzrasen, Übelkeit, Erbrechen und Licht-und Geräuschempfindlichkeit begleitet. Bei körperlicher Anstrengung verstärkt sich der Schmerz.

Schüßler Salze werden während der anfallsfreien Zeit angewendet, mit dem Ziel die Häufigkeit des Auftretens und die Stärke der Kopfschmerzen zu verringern.

Für die unterschiedlichen Schwerpunkte von Symptomen empfehlen sich verschiedene Salze:

  • Haben Sie eher krampfartige, pulsierende Migräneschmerzen, eignet sich das Salz Nr. 19 Cuprum arsenicosum.
  • Häufig haben Migränepatienten mit Übelkeit und Erbrechen zu tun. Das Salz Nr. 4 Kalium chloratum unterstützt gut und kommt auch bei Schwindelgefühlen zum Einsatz.
  • Sehstörungen, oft auch als Aura bezeichnet, treten häufig auf. Hier wird die Kombination der Salze Nr. 4 Kalium chloratum, Nr. 7 Magnesium phosphoricum, der Nr. 8 Natrium chloratum und Nr. 11 Silicea empfohlen.

Bei Migräne und Kopfschmerzen durch Flüssigkeitsmangel kann die Nr. 8 Natrium chloratum helfen. Die besondere Wirkungsweise dieses Salzes geht auf seine reinigende und klärende Wirkung zurück. Es sorgt dafür, dass zahlreiche, unterschiedliche Giftstoffe aus der Zelle und über die Leber ausgeleitet werden.

Unterstützt werden die Vorgänge durch vermehrtes Trinken von stillem Wasser oder Kräutertees, die zugleich Flüssigkeitsdepots des Körpers wieder auffüllen.

Überhaupt lohnt es sich, bei regelmäßigen Kopfschmerzen und Migräne ein Schmerztagebuch zu führen. Wann treten die Schmerzen auf? Wie fühlen sie sich an? Wie war der Schlaf in der letzten Nacht? Gab es viele Stressmomente? Welcher Tagesrhythmus war gegeben? Wer genau hinschaut, kann mögliche Auslöser besser erkennen und vermeiden.

Unsere Produktempfehlungen:

 

Bild: ©kues1 – stock.adobe.com

omp

omp

Der offizielle Account der omp Apotheke Redaktion
omp

2 Kommentare auch kommentieren

  1. Adriane sagt:

    Hallo,

    danke für die praktischen Anwendungstipps von Schüsslersalzen bei Migräne. Eine Freundin hat mir schon öfter dazu geraten, aber bis jetzt war ich unschlüssig darüber, wie und wann ich die Salze genau anwenden sollte.

    Können Sie noch etwas zur Dosierung und genauen Anwendung sagen? Das wäre sehr hilfreich!

    Danke!

    1. omp sagt:

      Hallo Frau Goertz,
      gerne wollen wir Ihre Fragen beantworten, bitte wenden Sie sich hierzu an unser Pharma-Team: 05242/93 11 30.
      Vielen Dank, einen schönen Tag und beste Grüße
      Ihr omp-Team!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.