Natürliche Hilfe bei Magen-Darm-Problemen an den Festtagen

on

Festliches Essen ohne Magen-Darm-Probleme

Weihnachtszeit ist Schlemmerzeit! Und der Feinkostladen ums Eck hat Hochsaison. Egal ob Truthahn, Gans, Lamm, Plätzchen oder Christstollen – wir lassen es uns schmecken. Doch so köstlich es uns mundet, manchmal rebelliert der Magen doch: Dann können Völlegefühl oder Sodbrennen die Folgen sein.

Gerade zur Festtagszeit ist Iberogast® ein gern gesehener Gast an jeder Tafel. Wir erinnern uns gerne an den bekannten Slogan: „Wird der Magen Dir zur Last – Iberogast!“. Und tatsächlich, Iberogast® ist ein seit Jahrzehnten bewährtes Naturheilmittel, das in vielen Fällen rasch Abhilfe schaffen kann. Die Extrakte aus der Süßholzwurzel, bitteren Schleifenblume, Angelikawurzel, Kamillenblüte, Kümmel- und Mariendistelfrüchte sowie Pfefferminz- und Melissenblättern ergänzen sich in Ihrer Wirkung und zielen auf verschiedene Ursachen von Verdauungsbeschwerden ab. Magen-Darm-Symptome wie Bauchschmerzen, Magenkrämpfe, Völlegefühl, Blähungen und Übelkeit können mit Iberogast® effektiv und umfassend gelindert werden.

Kamillenblüten, Schafgarbenkraut und Pfefferminzblätter sind die Hauptinhaltsstoffe im Sidroga® Magen-Darm-Beruhigungstee. Die wirksamen Inhaltsstoffe dieser Arzneipflanzen haben krampflösende Eigenschaften und können daher Linderung bei leichten krampfartigen Magen-Darm-Störungen bringen sowie die Beschwerden bei Völlegefühl und Blähungen abmildern. Wir empfehlen Ihnen, bei Bedarf mehrmals täglich zwischen den Mahlzeiten eine Tasse warmen Magen-Darm-Beruhigungstee zu trinken. Der Tee sollte stets mit kochendem Wasser zubereitet werden.

Sodbrennen effektiv behandeln

Nach einem ausgiebigen Festessen leiden sehr viele Menschen unter Sodbrennen. Ausgelöst werden die typischen Beschwerden in den meisten Fällen durch eine Überproduktion von Magensäure, die dann in die Speiseröhre aufsteigt.
Begünstigt wird das Problem oftmals durch eine Fehlfunktion des Schließmuskels zwischen Speiseröhre und Magen. Die Folge sind brennende Schmerzen hinter dem Brustbein, die häufig nach dem Essen oder auch nachts im Liegen auftreten.
Die überschüssige Produktion von Magensäure kann durch bestimmte Nahrungsmittel noch gesteigert werden sowie durch manche Arzneimittel, erhöhten Alkoholkonsum und Nikotingenuss.

Wer akute Beschwerden des Sodbrennens effektiv behandeln möchte, dem empfehlen wir die Talcid® Kautabletten. Der Wirkstoff Hydrotalcit reduziert schnell überschüssige Magensäure und befreit so zuverlässig von Sodbrennen und anderen säurebedingten Magenbeschwerden.

Homöopathie bei Magen-Darm-Problemen

Wenn Sie natürlich und mit einem homöopathischen Arzneimittel Ihre Magen-Darm-Beschwerden lindern möchten, empfehlen wir Ihnen Nux vomica D6 von DHU.

Nux vomica ist die sogenannte Brechnuss, sie wird auch als Krähenauge bezeichnet.
Nux vomica D6 DHU hilft bei Beschwerden, die durch übermäßigen Verzehr von Nahrungs-und Genussmitteln (z.B. bestimmte Speisen, Kaffee, Tee oder Alkohol) auftreten. Zudem kann das Mittel bei Sodbrennen, Völlegefühl, Blähungen und schmerzhaften Magen-Darm-Krämpfen Abhilfe schaffen.
Wir empfehlen Ihnen bei akuten Beschwerden für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren stündlich 5 Globuli bis zum Eintritt einer Besserung einzunehmen (höchstens 6x täglich).

 

Unsere Tipps für eine gesunde Festtagszeit ohne Magen-Darm-Probleme: 

  • Gehen Sie vor die Tür:Wer während der Feiertage täglich zwei Stunden spazieren geht, muss sich weder über die Verdauung noch über das Hüftgold Sorgen machen. Denn pro Stunde Spaziergang werden 200 bis 300 Kilokalorien verbrannt.
  • Pausieren, dann geht mehr: Pausen zwischen den Mahlzeiten von mindestens drei Stunden sind wichtig. So geben Sie Ihrem Körper Zeit, mit der Gans oder der Torte in Ruhe fertig zu werden.
  • Tappen Sie nicht in die Süßigkeiten-Falle: Süßigkeiten sollten nicht den ganzen Tag auf dem Tisch stehen, das vermeidet unkontrolliertes Naschen. Schließlich sollten nur zehn Prozent der täglichen Energiezufuhr über zusätzlichen Zucker aufgenommen werden.
  • Richtig trinken und essen: Trinken Sie vor jeder Mahlzeit ein Glas Wasser und essen Sie langsam. Nehmen Sie sich das Sprichwort “Gut gekaut ist halb verdaut“ zu Herzen. Ihr Magen wird es Ihnen danken und die Waage wird Sie belohnen.
  • Gönnen Sie sich eine Massage: Kümmel-und Melissenöl entkrampfen den Bauch und fördern die Verdauung. Massieren Sie die Öle in sanften kreisenden Bewegungen in die Haut ein.

 

Unsere Produktempfehlungen bei Magen-Darm-Problemen:

 

Iberogast Tropfen 50 ml  –  Wird der Magen dir zur Last – Iberogast!
Talcid Kautabletten 100 Stück – Bei Sodbrennen und säurebedingten Magenbeschwerden
Sidroga Magen-Darm-Beruhigungstee 20 Filterbeutel
NUX VOMICA D 6 DHU 10g Globuli – Bei Erkrankungen der Verdauungsorgane
Schüssler Salze Magen-Darm-Kur – Nr. 4, 8, 10 und 23 je 400 Tabl. – Bringen Sie Ihren Magen-Darm ins Gleichgewicht

omp

omp

Der offizielle Account der omp Apotheke Redaktion
omp

Ein Kommentar auch kommentieren

  1. Pamela Kirov sagt:

    Ihnen allen ein entspannte Weihnachtszeit, danke für ihre freundliche Betreuung und für die helfenden Info Mails! Für alle ein erfolgreiches und gesundes Jahr durch ihre angebotene Naturmedizin und Tipps!…..mit vielen Grüßen Pamela kirov

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.